Anzeige
LIGNA 2019, 27. - 31. Mai
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Fraunhofer-Institut WKI

Fraunhofer-Institut WKI

Logo Fraunhofer-Institut WKI
Messestand
Halle 26, Stand B77
Hallenplan öffnen
Standbeschreibung
Das Fraunhofer WKI präsentiert Anwendungsbeispiele hybrider Werkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen.

Kontakt­daten

Fraunhofer-Institut für
Holzforschung
Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Bienroder Weg 54E
38108 Braunschweig
Deutschland
E-Mail senden
Fax: +49 531 2155 334

Ansprech­partner

Frau Dipl.-Dok. Simone Peist
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail senden
Telefon: +49 531 2155 208
Fax: +49 531 2155 334

Fakten

Unternehmensart
Forschungsinstitut

Gründungsjahr
1946

Anzahl Mitarbeiter
101-250 (Stand: 2017)

Jahresumsatz
zwischen 1 Mio und 10 Mio EUR (Stand: 2017)

Management
Institutsleiter: Prof. Dr.-Ing. Bohumil Kasal

Firmenprofil

Holzforschung mit Vision und Verantwortung - das Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI auf der LIGNA 2017

Seit mehr als 70 Jahren ist das Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI mit Standorten in Braunschweig, Hannover und Wolfsburg die Forschungseinrichtung, in der die Komplexität nachwachsender Rohstoffe systematisch erfasst und in den unterschiedlichsten Facetten anwendungsorientiert erforscht wird. Das WKI ist spezialisiert auf Verfahrenstechnik, Naturfaserverbundkunststoffe, den Holz- und Emissionsschutz, die Qualitätssicherung von Holzprodukten, Werkstoff- und Produktprüfungen, Recyclingverfahren sowie den Einsatz von organischen Baustoffen und Holz im Bau. Mit Unternehmen aus der Holz- und Möbelbranche sowie der Zulieferindustrie arbeitet das Institut ebenso eng zusammen, wie mit der Bauwirtschaft, der chemischen Industrie und der Automobilindustrie. Nahezu alle Verfahren und Werkstoffe aus der Forschungstätigkeit des Instituts werden industriell eingesetzt. .

Zur Unternehmenswebsite

Weitere Standorte

Fraunhofer-Institut für Holzforschung
Headquarter (Konzern)
Braunschweig
Deutschland
Anwendungszentrum HOFZET Fraunhofer WKI
Tochterfirma/Niederlassung
Hannover
Deutschland

Produkte

Neue Bodenplatten für Transport auf See

Gezeigt wird das Modell eines Seecontainers mit neu entwickeltem Hybridholzwerkstoff als Bodenplatte. Der Nachbau des Schnitts einer Ecke des Seecontainers ist mit einer Bodenplatte aus Holzwerkstoff ausgestattet, bei welcher der Fußbodenaufbau bzw. Querschnitt zu erkennen ist. Ein derartiger hybrider ...weiterlesen

Funktionaler Leichtbau aus Holzschaum

Holzeigene Bindekräfte formen neue Strukturenweiterlesen

Neue Detektionstechnik für Recyclingholz

Die zunehmende energetische Verwertung der verschiedenen Holzsortimente stellt die Holzwerkstoffindustrie vor eine große Herausforderung. Zur stofflichen Nutzung sind nach der aktuellen deutschen Altholzverordnung nur bestimmte Althölzer zulässig. Hierzu gehören Paletten, Verpackungen oder Möbel ohne ...weiterlesen

Bienenkästen aus WPC

Neue Werkstoffkombinationen ermöglichen verbesserte Bauteileweiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.