Anzeige
LIGNA 2019, 27. - 31. Mai
Startseite>News>Artikel
Vernetzte Fertigung

Inter Link verdoppelt Produktionskapazität

Mit umfassenden Investitionen stärkt Inter Link sein Tochterunternehmen in Brasilien. Ziel ist es, das Tochterunternehmen "Inter Link do Brasil" bis 2017 vollständig auf den Standard Industrie 4.0 umzustellen und die industrielle Produktion eng mit den Möglichkeiten modernster Informations- und Kommunikationstechnologie zu verzahnen.

24.11.2016
Inter Link 2

Auf dem Weg dorthin hatte Inter Link do Brasil bereits im ersten Quartal eine Hightech-Bohrmaschine in Betrieb genommen, die neben einem deutlichen Plus in puncto Qualität auch für eine Verdoppelung der Produktionskapazität sorgte. Bereits im Mai 2014 konnte die weltweit schnellste Optimierungskappsäge "OptiCut 450 Quantum II" des deutschen Hersteller Weinig in Betrieb genommen werden.

Aktuelle Investitionen in einen Hightech-Holz-Scanner untermauern die Leistungsfähigkeit von "Inter Link do Brasil" jetzt erneut. Mit einer Geschwindigkeit von 150 Metern pro Minute werden die Bretter durch den Hightech-Scanner transportiert. Auf ihrem Weg werden sie von je 4 Lasern- und 4 weiteren Farbkameras bis ins kleinste Detail auf Defekte oder Farbunterschiede untersucht und fotografiert. Anschließend werden die Ergebnisse in Echtzeit ausgewertet. Garant für höchste Qualität ist ein ausgefeiltes Lasersystem bestehend aus insgesamt vier 3D-Lasern und 4 Scatterlasern. 4 Punktlaser zur Faseranalyse übernehmen weitere Prüfungen, um Holzqualitäten zu sortieren.

In einem Hochgeschwindigkeitsprozess werden die Informationen zu jedem einzelnen Brett erfasst, bewertet und Schlussfolgerungen gezogen. Anschließend erhält die im automatisierten Verarbeitungsprozess nachfolgende "OptiCut 450" Befehle wie das Brett geschnitten werden muss, um eine optimale Ausnutzung hinsichtlich der Parameter Qualität und Verschnitt zu gewährleisten.

Inter Link 1

Die Leistungsfähigkeit des Scanner ist beeindruckend: Selbst eine Massivholz-Faseranalyse auf allen 4 Seiten des Bretts kann bei gleicher Geschwindigkeit durchgeführt und gespeichert werden. Die Kombination mit dem "Dual Scatter" – bestehend aus Linien- und Punktlaser – erhöht die Präzision und macht die gesamte Anlage zur weltweit modernsten zurzeit. Dank vollautomatischer Kamerapositionierung und entsprechender Software zur Positionierung minimieren sich auch die Rüstzeiten.

Die Anbindung modernster Kommunikationstechnologie ermöglicht die Überwachung der Brettdatenspeicherung während der Produktion in Echtzeit sogar vom Stammsitz der Inter Link Gruppe in Seltz (Frankreich). Eine detailreiche grafische Bedienoberfläche erlaubt die millimetergenaue Darstellung jedes Bretts in Echtzeit und bietet dabei sogar die Möglichkeit des sofortigen Eingriffs.

Kein Wunder, dass sich Martin Link, CEO von Inter Link, begeistert zeigt: "Das menschliche Auge kann mit der Präzision und Geschwindigkeit dieser Maschine nicht mithalten. Mithilfe dieser Hightech-Technologie werden wir im kommenden Jahr herausragende Highend-Produkte für den stationären Handel produzieren."

Um der verdoppelten Produktionskapazität im gesamten Fertigungsprozess gerecht zu werden, hat "Inter Link do Brasil" kürzlich in einen zusätzlichen Doppelendprofiler investiert – dem größten und modernsten, den der Hersteller jemals gebaut hat. Der innovative Doppelendprofiler erfüllt höchste Sicherheitsstandards, entspricht europäischen Normen und verdoppelt die Produktionskapazität in diesem Bereich ebenfalls.

Eine Fülle an Einzelwerkzeugen ermöglicht es, Platten durch Schneiden, Fräsen, Schleifen und Nuten in einem einzigen Durchgang auf die Lackierung vorzubereiten. Dank einer vollautomatischen Computersteuerung reduzieren sich Rüstzeiten auf ein Minimum.

Komplettiert wird das Hightech-Werk im Herzen Brasiliens durch eine deutsche Oberflächen-Lackieranlage. Die 40 Meter lange Anlage ist schon seit geraumer Zeit in Betrieb und ermöglicht "Inter Link do Brasil" die Herstellung qualitativ hochwertiger Oberflächen in allen erdenklichen Farben. Auch Beiz-Arbeiten oder Massivhölzer mit Highend-Oberflächenqualitäten sind möglich.

Weinig, Michael auf der LIGNA

Auf der LIGNA 2017 konnten Sie Weinig, Michael direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr

Anzeige
Weiteres zum Thema

Vernetzte Fertigung

spacer_bg