Anzeige
LIGNA 2019, 27. - 31. Mai
Startseite>News>Artikel
LIGNA News

LIGNA 2017: Fortbildung leicht gemacht

Anlässlich der LIGNA organisiert die Deutsche Messe AG gemeinsam mit der Sprint-Akademie, eine Weiterbildungseinrichtung des bundesweit tätigen Sanierungsunternehmens aus Köln, die LIGNA-Trainings.

31.10.2016
LIGNA-Training

Anlässlich der LIGNA (22. bis 26. Mai 2017) organisiert die Deutsche Messe AG gemeinsam mit der Sprint-Akademie, eine Weiterbildungseinrichtung des bundesweit tätigen Sanierungsunternehmens aus Köln, die LIGNA-Trainings für Tischler, Schreiner, Zimmerer und mobile Monteure. Dort werden pragmatische Angebote für Profis gemacht, die ihre Kompetenz jeden Tag beim Kunden unter Beweis stellen.

"Im Zeitalter der Information gehört Wissen zu den wichtigsten Ressourcen, über die ein Unternehmen verfügt. Mit den LIGNA-Trainings wollen wir KMU und Ein-Mann-Handwerksbetriebe für Handel und Hersteller als wichtiges Kundensegment in den Fokus rücken. Unsere LIGNA-Besucher können direkt vor Ort lernen, wie die Maschinen und Produkte in der Praxis effizient eingesetzt werden", sagt Christian Pfeiffer, Leitung LIGNA bei der Deutschen Messe AG, Hannover. "Immer mehr Hersteller aus der holzbe- und -verarbeitenden Industrie verfügen über Schulungszentren und sind sich ihrer Fortbildungsaufgabe bewusst."

Während der Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und -verarbeitung gibt es daher erstmals eine zertifizierte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeit für Praktiker aus den Gewerken Tischlerei, Schreinerei, Zimmerei und Montage. Anwender können sich während der Messe in den LIGNA-Trainings direkt von den Herstellern fortbilden und schulen lassen.

In den Pavillons an der Nordseite der Halle 11 und damit abseits des Messebetriebes auf dem Ausstellungsgelände der LIGNA geben Unternehmen Antworten auf die aktuellen Fragestellungen des Handwerks zu Maschinen, Werkzeugen, Materialien oder Fertigungsbedarf.

Die LIGNA-Trainings umfassen etwa zweistündige Kurzschulungen zu technisch orientierten, handwerksbezogenen Themen und Trends, praxisbezogene Schulungen sowie die Erprobung von Produkten und Verfahren auf Seiten der Teilnehmer. Die Teilnahme ist für die Schulungsteilnehmer kostenlos. Der Schulungsbereich wird von einer Lounge ergänzt, die für Diskussionsrunden, Networking und eine LIGNA-Jobbörse zur Verfügung steht.

Die Fortbildungsthemen werden von der Sprint-Akademie kuratiert. Jeder Teilnehmer erhält ein Teilnahmezertifikat. Christian Gahle, Leiter der Sprint-Akademie: "Mit dem richtigen Einsatz von Technik und Material wird der Betrieb effizienter und schafft höchste Qualität in der Ausführung. Insbesondere bei einem engen Zeitrahmen sind diese Faktoren entscheidend für den Erfolg im Handwerk."

Zu den Schulungsanbietern zählen Unternehmen aus den Bereichen Elektrowerkzeuge, Standardmaschinen, Materialien, Befestigungen sowie Software.

Die Anmeldung für die Schulungen ist notwendig und ab Januar 2017 unter www.ligna.de möglich.

Anzeige