Anzeige
LIGNA 2019, 27. - 31. Mai
Startseite>News>Artikel
Sonstige

LIGNA 2017 mit neuer Struktur

Für die LIGNA 2017 werden die Ausstellungsbereiche weiterentwickelt und noch stärker an den Erfordernissen des globalen Marktes und den technologischen Entwicklungen ausgerichtet.

28.05.2015
Flächenkonzept 2017

Zusätzlich werden deutsche und internationale Aussteller stärker durchmischt – die LIGNA wird also noch internationaler.

Und das ist neu auf der LIGNA 2017

Da Technologien kaum mehr an bestimmte Betriebsgrößen gebunden sind, orientieren sich die Ausstellungsbereiche ab 2017 an der präsentierten Technologie. Weitere Synergien ergeben sich durch die räumliche Zusammenlegung von Maschinen- und Anlagenbauern der primären Verarbeitungsstufe – also der Holzverarbeitung (z.B. Sägewerkstechnik, Holzwerkstoffherstellung) – und jenen der Holzbearbeitung.

Werkzeuge, Maschinen und Anlagen für die Einzel- und Serienfertigung

Die Bereiche "Möbelindustrie", "Massivholzverarbeitung" und "Handwerk" fusionieren zu dem neu entstandenen Ausstellungsbereich "Werkzeuge, Maschinen und Anlagen für die Einzel- und Serienfertigung". Dieser Bereich wird sowohl deutsche als auch internationale Aussteller gleichermaßen ansprechen. Die ausstellenden Unternehmen finden Sie in den Hallen 11–15 und 27.

Innerhalb des Ausstellungsbereiches "Werkzeuge, Maschinen und Anlagen für die Einzel- und Serienfertigung" wird das Thema Massivholzverarbeitung überwiegend in Halle 27 platziert, nah an der Sägewerkstechnik (Halle 25).

Maschinen für den Holzbau werden künftig in Halle 13 ausgestellt; dieser Bereich liegt in der Nähe der Sägewerkstechnik und der massivholzverarbeitenden Aussteller in Halle 27.

Ergänzt wird der Ausstellungsbereich Holzbau um Elektro- und Pneumatikwerkzeuge, Betriebsausstattung, Beschläge, Befestigungstechnik und Software.

Oberflächentechnik

Die "Oberflächentechnik" war bisher ein Teilbereich der "Möbelindustrie" und wird wegen der wachsenden Bedeutung als eigenständiger Ausstellungsbereich ausgewiesen. Die ausstellenden Unternehmen finden Sie weiterhin in Halle 17.

Maschinenkomponenten und Automatisierungstechnik

Die Automatisierungstechnik hat zuletzt stark an Aufmerksamkeit gewonnen und es kann von weiterhin zunehmender Bedeutung ausgegangen werden. Das Thema hat daher einen eigenen Bereich erhalten – "Maschinenkomponenten und Automatisierungstechnik", zentral gelegen und dicht an der sekundären Verarbeitungsstufe. Die ausstellenden Unternehmen finden Sie weiterhin in Halle 16.

Holzwerkstoffherstellung

Die Holzwerkstoffherstellung in Halle 26 rückt an die Oberflächentechnik in Halle 17 heran.

Energie aus Holz

Der Bereich "Energie aus Holz" schließt in Zukunft direkt an die Holzwerkstoffherstellung an. Dadurch ergeben sich wertvolle Synergien. Die Nähe zur Sägewerkstechnik bleibt dennoch gewahrt. Die ausstellenden Unternehmen finden Sie in Halle 26, auf dem Freigelände sowie in den Pavillons 32–35.

Forsttechnik

Der Ausstellungsbereich der "Forsttechnik" und Teile des Bereiches "Energie aus Holz" bleiben unverändert auf dem Freigelände bestehen.

Anzeige