Anzeige
LIGNA 2019, 27. - 31. Mai
Vom Baum zum Brennstoff

Die Brennholzlinie bietet ein umfangreiches Programm

Die LIGNA 2017 bietet mit der "Brennholzlinie" wieder ein umfangreiches Programm aus Ausstellung, Vorführungen und Fachbesucherführungen, um die Bedeutung der erneuerbaren Energien aus dem Biobrennstoff Holz hervorzuheben.

Meeting Point: Freigelände, Stand Q60

"Brennholzlinie": Umfangreiches Programm aus Ausstellung, Vorführungen und Fachbesucherführungen

Die verfügbaren Rohstoffe effizient und umweltfreundlich zu nutzen, das ist seit Jahren eines der großen Themen. Daher werden auch in diesem Jahr die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des Brennstoffes Holz in Sonderpräsentationen zum Thema "Energie aus Holz" gezeigt.

Aussteller zeigen die neuesten Lösungen im Bereich der Brennholzverarbeitung, Feuerungen oder des Anbaus von Energiewäldern. Sägen, Hacker und Spalter bereiten Brennholz in Form von Scheiten und Hackschnitzeln. Das Spektrum der Feuerungen umfasst den gesamten Bereich vom Scheitholzkessel bis zur automatischen Hackschnitzel- oder Pelletfeuerung.

Eingebettet ist dies in Präsentationen der Länder Niedersachsen und Nordrhein- Westfalen sowie des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF). So geht es in und um die 4 Pavillons unter dem Expo- Holzdach neben Themen wie Waldbau, Holzbergung und stofflicher Verwertung insbesondere um die energetische Nutzung des nachwachsenden und umweltfreundlichen Energieträgers Holz.

Techniklinie "Vom Baum zum Brennstoff"

Auf dem Freigelände zeigt die Landwirtschaftskammer Niedersachsen in einer Techniklinie unter dem Motto "Vom Baum zum Brennstoff" die unterschiedlichen technischen Abläufe der Brennstoffbereitung und -nutzung. So wird Logistik und Aufbereitung gezeigt und demonstriert, wie Waldholz schlagkräftig zu hochwertigen Hackschnitzeln zerkleinert werden kann. Mit dem Entstehen von Biomassehöfen oder Holzenergiezentren, sowie den hohen Anforderungen des Bundesimmissionsschutzgesetzes gewinnt die Aufbereitung und Trocknung des Brennstoffes zunehmend an Bedeutung

Führungen durch Fachleute

Die Ausstellung wird durch fachliche Führungen ergänzt, die sich nicht nur auf das Freigelände beschränken. Vielmehr werden alle nennenswerten Entwicklungen und Neuvorstellungen besucht und bewertet. Einen besonderen Schwerpunkt wird die Einhaltung der neuen Grenzwerte der 1. Bundesimmissionsschutzverordnung bilden.

Carsten Brüggemann, Spezialist für Holzenergie der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, steht zweimal täglich, jeweils um 11:00 und um 14:00 Uhr für Führungen zur Verfügung.

Sprechen Sie uns an

Carsten Brüggemann

Carsten Brüggemann

Landwirtschaftskammer Niedersachsen
+49 511 3665 - 1411
E-Mail senden