Anzeige
LIGNA 2019, 27. - 31. Mai
Startseite>Konferenzprogramm >Stoffliche Holznutzung als Element kommunaler Klimaschutzkonzepte

Stoffliche Holznutzung als Element kommunaler Klimaschutzkonzepte

Ort & Sprache

Convention Center (CC), Saal 15/16

Sprache

deutsch

Details

Veranstaltungsart

Tagung/Kongress

Anzahl der Vorträge

7

Anzahl der Sprecher

7

Veran­stalter

Beschreibung

Kommunale Klimaschutzkonzepte werden heute durch Maßnahmen zur direkten Energieeinsparung dominiert. Holz wird oft nur als »CO2-neutraler« Energieträger betrachtet. Dass und warum aber vor allem die stoffliche Nutzung von Holz besonders geeignet ist, zur Minderung von CO2-Emissionen beizutragen, ist vielen Planern, Bauherren und Kommunen kaum bewusst. Die konkreten Möglichkeiten dazu wurden im Projekt CO-2-OPT für den Landkreis Harburg exemplarisch untersucht und die Ergebnisse werden hier erstmals vorgestellt.
Diese Tagung richtet sich besonders an die Ersteller und Umsetzer von Klimaschutzprogrammen (Landkreise, Kommunen, Consultingunternehmen), Holzbauunternehmen, Architekten, Planer und Bauherren.
Weitere Informationen zu Anmeldung und Programm finden Sie auf der Internetseite des 3N e.V. (3-n.info).

Ansprech­partner

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.