Anzeige
Anzeige
LIGNA 2021, 10. - 14. Mai
Startseite>News>Artikel
Werkzeuge, Maschinen & Anlagen Einzel-/Serienfertigung

Alpen-Fräse macht alles plan

Aigner Werkzeuge aus Oberösterreich hat jetzt mit dem neuen Konstantin Planfräser C181 eine Maschine vorgestellt, mit der laut ihrer Entwickler sogar HPL Vollkernplatten abgeplant werden können.

04.03.2020
Aigner_Planfraeser_C181
Aigner Werkzeuge Konstantin Planfräser C181

Aigner Werkzeuge aus Oberösterreich, ist der zweitgrößte Hersteller des Landes für Zerspanungswerkzeuge in den Bereichen Holz und Kunststoff. Die derzeit rund 80 Mitarbeiter des Hauses produzieren insbesondere festbestückte Fräswerkzeuge in den Varianten DIA (PKD), HS und HW. Ein weiteres wichtiges Standbein des Unternehmens stellen Speziallösungen dar, beispielsweise Werkzeugsysteme für die Bauelemente-Herstellung inklusive der dazugehörigen Dienstleistungspakete. Zu den neuesten Errungenschaften der Oberösterreicher zählt derzeit der Konstantin Planfräser C181, mit dem laut Aigner Werkzeuge sogar HPL Vollkernplatten abgeplant werden können.

Der neue Planfräser C181 kann alternativ mit drei oder mit sechs Schneiden gefahren werden. Die richtigen Einsatzparameter vorausgesetzt, gelingen so Fräsungen mit einer ausgezeichneten Oberflächengüte bei gleichzeitig hohen Vorschubgeschwindigkeiten. Beim Z3 Einsatz können zusätzlich Blindmesser zum Schutz des Plattensitzes montiert werden. Die maximale Tiefe beim Abplanen mit dem C181 beträgt 3 Millimeter, die DIA-Schneiden des Planfräsers sollen sich zudem vom Anwender selbst leicht wechseln lassen.

Aigner-Werkzeuge GmbH (AUT-4715 Taufkirchen an der Trattnach)
Website: www.aigner-werkzeuge.at

Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

spacer
Anzeige
Anzeige