LIGNA 2021, 10. - 14. Mai
Startseite>News>Artikel
Automatisierung

Die digitale Fabrik von Biesse:

Menschen haben die Erfahrung, Roboter sorgen für die Effizienz.

03.04.2019
Bereitgestellt durch Biesse
Die digitale Fabrik von Biesse

Mensch und Roboter: Die optimale Beziehung dieser beiden Akteure schafft Voraussetzung für die Fabrik von morgen - eine Revolution, die bereits mit der Industrie 4.0 begonnen wurde und sich nun weiter entwickelt.

Auf dem 6000 Quadratmeter großen Messestand auf der LIGNA 2019 unterstreicht Biesse das Konzept von Automaction, bei dem Automatisierung und Vernetzung eine große Rolle spielen. Drei vollständig automatisierte Prozesslösungen zeigen vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt die Möglichkeiten eines modernen Produktionssystems, das sorgfältig und effizient, individuell und flexibel ist. Robotergesteuerte Fertigungslinien gestalten den zukünftigen Produktionsansatz dank aktuellster Software und Dienstleistungen immer wieder neu. Daraus ergeben sich Vorteile, die sich bereits heute auf eine immer anspruchsvollere und gleichzeitig äußerst benutzerfreundliche Technologie übertragen lassen.

Die Rover-Bearbeitungszentren, die zu den zuverlässigsten auf dem Markt zählen, gewinnen dank der neuen FPS-Ebenen noch mehr an Geschwindigkeit und Produktivität. Mit der Akron 1100, einer neuen automatischen einseitigen Kantenanleimmaschine für Handwerker und Kleinunternehmen, werden neue Maßstäbe in der Kompaktklasse gesetzt. Auch das Verfahren zum Anleimen von Kanten auf geformte Platten wird durch das Ray Force System neu definiert. Eine exklusive Technik, die auf dem Kontakt einer reaktiven Beschichtung mit Infrarotlicht basiert. Robotersysteme steuern, vereinfachen und optimieren die Produktion: Biesse stellt mit ROS (Robotically Operated System) integrierte Roboter vor, die sich auf das Handling von Platten konzentrieren, um Effizienz und Vielseitigkeit ohne Eingriff des Bedieners zu erreichen. Auf dem LIGNA Messestand werden die ROS-Roboter die Plattenaufteilsäge Selco WN 6 und die Dübeleintreibmaschine Brema Eko 2.2 unterstützen. Holz gewinnt auch in der Welt des Bauens zunehmend an Bedeutung. Die Entwicklung spezifischer Bearbeitungsechnologien steigert den Marktanteil. Neben dem Uniteam E-MIX, einem Bearbeitungszentrum, das speziell für die Bearbeitung von CLT entwickelt wurde, stellt Biesse auf der Ligna auch Uniteam RC vor, ein neues Einstiegsbearbeitungszentrum für die Bearbeitung von Trägern und Trennwänden zur Herstellung von vorgefertigten Platten und Rahmenkonstruktionen, die ideal für mittlere und kleine Unternehmen geeignet sind, die besonderen Wert auf die komplexesten Anforderungen eines modernen Designs legen.

Fünfzig Jahre nach seiner Gründung ist Biesse bereit, sich weiteren fünfzig Jahren mit Blick auf die Zukunft und dem Fokus auf den Kunden zu stellen: Mit dieser Perspektive werden auch die Investitionen in Innovation, Automatisierung und Dienstleistungen für den Kunden fortgesetzt. Mit SOPHIA, der IoT-Dienstleistungsplattform, setzt Biesse seinen innovativen Weg fort und erweitert die Funktionen der Plattform zugunsten der Vorhersagekraft. Dadurch wird die personalisierte Interaktion mit dem Kunden deutlich verbessert, was zu einer spürbaren Zeitersparnis führt.

LIGNA 2019: Die Zukunft hat bereits begonnen.

BIESSE GROUP auf der LIGNA

Auf der LIGNA 2019 konnten Sie BIESSE GROUP direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr