Anzeige
Anzeige
LIGNA 2021, 10. - 14. Mai
Startseite>News>Artikel
IFMAC 2020

Führende Messe für Holzbearbeitung in Südostasien im September

Im Oktober 2019 wurde die Fachmesse für Holzbearbeitung IFMAC in Jakarta erstmals mit Beteiligung der Deutschen Messe durchgeführt. Vom 23. bis 26. September 2020 folgt die zweite Ausgabe der erfolgreichen Zusammenarbeit der indonesischen Messegesellschaft Wakeni (PT. Wahana Kemalaniaga Makmur) mit dem LIGNA-Veranstalter aus Hannover.

17.03.2020
PM001-2020IFMAC

Im Oktober 2019 wurde die Fachmesse für Holzbearbeitung IFMAC in Jakarta erstmals mit Beteiligung der Deutschen Messe durchgeführt. Vom 23. bis 26. September 2020 folgt die zweite Ausgabe der erfolgreichen Zusammenarbeit der indonesischen Messegesellschaft Wakeni (PT. Wahana Kemalaniaga Makmur) mit dem LIGNA-Veranstalter aus Hannover. "Mit der IFMAC bieten wir der Woodworking-Community in Südostasien im Jahr 2020 eine einzigartige und solide Plattform, um anstehende Investitionen zu tätigen und sich über den aktuellen Stand der Holzbearbeitungstechnik zu informieren", sagte Christian Pfeiffer, Global Director LIGNA & Woodworking Shows bei der Deutschen Messe.

Die Deutsche Messe organisiert auf der IFMAC mit den "International Woodworking Pavilions" zwei Gemeinschaftsstände, die Anbietern einen Einstieg in den südostasiatischen Markt bieten und zugleich für alle internationalen Unternehmen ein preisgünstiges "Rundum-sorglos-Paket" zur Verfügung stellen. Die Pavillons befinden sich zentral gelegen im Bereich der Maschinen für die Holzbearbeitung und im Bereich Zubehör und Materialien für die Möbelindustrie. Darüber hinaus gibt es auf der IFMAC speziell für deutsche Aussteller die Möglichkeit, sich am deutschen Gemeinschaftsstand des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) zu beteiligen.

"In Südostasien besteht ein großer Bedarf an effizienten Lösungen und leistungsstarken Holzbearbeitungsmaschinen sowie modernem Zubehör. Da kommt die IFMAC 2020 genau zur richtigen Zeit", ergänzte Pfeiffer. Die indonesischen Möbelunternehmen benötigen neue Technologien, um die Qualität ihrer Produkte den gestiegenen Anforderungen anzupassen. Das Land verfügt über eine international bedeutende Möbelindustrie, die eine wichtige Rolle für das Wachstum des lokalen Holzbearbeitungsmarktes spielt. Die Produktionsmaschinen sind allerdings oft veraltet und müssen durch neue, leistungsfähigere Geräte ersetzt werden.

Im Fokus der IFMAC 2020 stehen Möbel- und Holzbearbeitungsmaschinen sowie Materialien und Komponenten. Die Themenpalette reicht von CNC-Bearbeitungsmaschinen und Maschinen für den Innenausbau über Rohstoffe für die Möbelproduktion und Oberflächenbehandlungen, Beschlägen und Schlössern bis zu Beschichtungen und Klebstoffen.

Aussteller der IFMAC sind sowohl internationale Marktführer als auch lokale Händler und Distributoren, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Industrie darstellen. Internationale Hersteller wie Altendorf, Felder, die Raute Group, Saint-Gobain, SCM, Weinig und Wood-Mizer waren 2019 mit an Bord, für die der indonesische Markt zunehmend an Bedeutung gewinnt. Führende Aussteller aus Indonesien waren unter anderem der Komplettanbieter für die Holzindustrie Plantation Resources und das Unternehmen Alpha Utama Mandiri, welches das gesamte Spektrum an Holzbearbeitungsmaschinen vertreibt.

Zur kommenden IFMAC 2020 haben bereits namhafte Hersteller wie Homag, EWD, Ledinek, Biesse und Felder Group ihre Beteiligung zugesagt.

Anzeige
Anzeige