Anzeige
Anzeige
LIGNA 2019, 27. - 31. Mai
Startseite>News>Artikel
Forsttechnik

Mit diesem Forwarder geht es so richtig vorwärts!

KOPA präsentiert auf dem Freigelände der LIGNA 2019 wieder eine ganze Armada an schwerem Gerät für die Forstwirtschaft, darunter auch den jüngst überarbeiteten Forwarder F20D von ROTTNE.

05.04.2019
Trendspot-Redaktion
KOPA_Rottne_F20
KOPA Rottne F20

Die Anfänge der KOPA Forstmaschinen- Handels- und Reparatur GmbH aus Kuddewörde östlich von Hamburg reichen bis ins Jahr 1964 zurück, als Johannes Koop den Schmiedebetrieb seines Vaters übernahm. Damals noch unter dem Namen des Gründers firmierend entwickelte sich das Unternehmen stets weiter, bis es schließlich 1977 in die heutige Geschäftsform überführt wurde. Damit einher ging seinerzeit die Übernahme der Generalvertretung für ROTTNE Forstmaschinen aus Schweden. Diese Generalvertretung erstreckte und erstreckt sich über die Bundesrepublik Deutschland hinaus auch über Österreich, die Schweiz, die Niederlande sowie Belgien. Dass diese nun bereits mehr als 40 Jahre bestehende Kooperation frisch und jung ist, wie am ersten Tag, zeigt KOPA auf dem Freigelände der LIGNA 2019 in Hannover, wo man auch dieses Jahr wieder jede Menge schweres Gerät auffahren lässt. Ob Harvester oder Forwarder von ROTTNE, ob Kurzholz- oder Langholzfahrzeuge von Koop - die Norddeutschen haben ganz sicher für jeden Forstbegeisterten etwas dabei.

Besonderes Augenmerk dürfte dabei dem ROTTNE F20D zu Teil werden, einem robusten Forwarder mit einer Ladekapazität von insgesamt 20 Tonnen, die sich auf 8,4 Quadratmeter Grundfläche verteilt und somit ideal für den Transport auf langen Forwarder-Strecken ist. Das Automatikgetriebe des ROTTNE F20D verfügt über eine stufenlose hydrostatische Übersetzung, die nach der jüngsten Überarbeitung eine Zugkraft von 27 Tonnen (270 kN) bereitstellt. So soll der Forwarder alle Geländeformen noch besser als bisher bewältigen und auch bei Höchstbelastung eine hohe Fahrgeschwindigkeit beibehalten können. Dank dieser Aufrüstung sowie seiner einzigartigen, Energie-effizienten Kranlösung RK160, bei der der Ventilblock direkt am Kran in der Nähe der Zylinder angebracht ist, wird dem ROTTNE F20D von den Verantwortlichen bei KOPA eine erfolgreiche Zukunft vorhergesagt.

Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

spacer

KOPA Forstmaschinen auf der LIGNA

Nutzen Sie die persönlichen Kontaktmöglichkeiten auf der LIGNA 2019: Besuchen Sie KOPA Forstmaschinen direkt vor Ort und lassen Sie sich live die neuesten Produkte und Services präsentieren. mehr

Anzeige
Weiteres zum Thema

Forsttechnik

spacer_bg
Anzeige