Anzeige
Anzeige
LIGNA 2021, 10. - 14. Mai
Startseite>News>Artikel
Oberflächentechnik

Nur die Zügel kann man hiermit nicht schleifen lassen

Die Karl Heesemann Maschinenfabrik zeigt auf der LIGNA 2019 erstmals ihre für den Mehrschichtbetrieb in Oberflächenanlagen ausgelegte Allround-Schleifmaschine MFA 10.

07.05.2019
Trendspot-Redaktion
Heesemann_MFA10
Heesemann MFA10

Die Karl Heesemann Maschinenfabrik produziert seit mehr als 80 Jahren Schleifmaschinen für die Industrie und das Handwerk. In dieser langen Zeit entstanden zum Teil grundlegende und richtungsweisende Innovationen, die bis heute Bestand haben und die Schleiftechnologie prägen. Aus der Vergangenheit leitet sich auch der Anspruch ab, über die Gegenwart hinaus die Rollen als Innovationsführer und zugleich Weltmarktführer im Bereich Holzschleifmaschinen weiterhin auszufüllen und alles zu tun, um diesem Anspruch gerecht zu werden. Wie ernst es Heesemann damit ist, dokumentieren die Ostwestfalen auch auf der LIGNA 2019, wo unter anderem die MFA 10 als echtes Allround-Talent für alle Schleifaufgaben ihre Messepremiere feiert.

Die in den Schleifbreiten 1 350 Millimeter und 1 600 Millimeter erhältliche MFA 10 soll sich für alle erdenklichen Anwendungen mit bis zu sechs Kalibrier-, Schleif- und Bürstenaggregaten entsprechend den Kundenanforderungen flexibel ausrüsten und für jede Aufgabe optimal konfigurieren lassen - ob für das Schleifen einer Hochglanzoberfläche oder zum Kalibrieren von Massivholzplatten. Als von oben und unten schleifende Maschine und mit ihrer äußerst robusten und langlebigen Bauweise soll sich die MFA 10 auch für den Mehrschichtbetrieb in Oberflächenanlagen eignen. Sie ist zudem standardmäßig mit einem EnergyManagement-System ausgestattet, das zur Kostensenkung beitragen soll.

Heesemann, Karl auf der LIGNA

Auf der LIGNA 2019 konnten Sie Heesemann, Karl direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr

Anzeige
Anzeige