Anzeige
Anzeige
LIGNA 2019, 27. - 31. Mai
Sägewerkstechnik

LIGNA 2019 – Angebote für die Primärindustrie

Die Weltleitmesse für Werkzeuge, Maschinen und Anlagen zur Holzbe- und -verarbeitung zeigt vom 27. bis 31. Mai 2019 Innovationen und Anwendungen für eine ganze Branche. Die LIGNA 2019 belegt insgesamt zehn Hallen sowie das Freigelände mit rund 130 000 Quadratmetern Netto-Ausstellungsfläche. Die Primärindustrie als ein integrierter Teil der LIGNA ist in den Hallen 25, 26, 27 und auf dem Freigelände vertreten.

20.11.2018
messe_20181119_141049
Die Primärindustrie als ein integrierter Teil der LIGNA ist in den Hallen 25, 26, 27 und auf dem Freigelände vertreten

Hannover. Die Weltleitmesse für Werkzeuge, Maschinen und Anlagen zur Holzbe- und -verarbeitung zeigt vom 27. bis 31. Mai 2019 Innovationen und Anwendungen für eine ganze Branche. Die LIGNA 2019 belegt insgesamt zehn Hallen sowie das Freigelände mit rund 130 000 Quadratmetern Netto-Ausstellungsfläche. Die Primärindustrie als ein integrierter Teil der LIGNA ist in den Hallen 25, 26, 27 und auf dem Freigelände vertreten. "Alle Marktführer aus der Sägewerkstechnik, der Holzwerkstoffherstellung, der Einzel- und Serienfertigung mit Schwerpunkt Massivholzbe- und -verarbeitung, Energie aus Holz sowie der gesamten Bandbreite der Forsttechnik und Forstwirtschaft sind bereits zur LIGNA 2019 angemeldet. Ganz besonders erfreulich ist die Premiere des Gemeinschaftsstandes "Sägewerkstechnik" aus Lettland in Halle 25", sagte Christian Pfeiffer, Global Director LIGNA & Woodworking Events von der Deutschen Messe AG, Hannover.

Die Primärindustrie auf der LIGNA 2019 zeigt zahlreiche Formate, die über den reinen Ausstellungsbereich hinausgehen:

Besuchertour: "Sägewerkstechnik – Innovationen und Trends"

Erstmalig wird auf der kommenden LIGNA eine geführte Tour (Guided Tour) für interessierte Besucher der Sägewerkstechnik auf Deutsch und Englisch angeboten. Rohstoffverknappung, Wertoptimierung und Weiterveredelung sind die Herausforderungen, denen sich die Maschinenbauer der Sägewerkstechnologie mit immer neuen Hightech-Methoden zum optimalen Holzertrag und zur möglichst effizienten Erkennung von Merkmalen einzelner Hölzer und Stämme stellen. Im Mittelpunkt dieser Tour stehen daher Technologien und Verfahren zur Sägewerkstechnik: Anlagen für Kurz- oder Langholz, stark oder schwach, auf Hochleistung getrimmt, klein und flexibel oder individuell wertoptimiert; Maschinenwerkzeuge für die primäre Holzverarbeitung; Maschinen zur Werkzeugherstellung und -instandhaltung; alle Produkte für Logistik und Rundholzplatz; Anlagen zum Handling, Sortieren, Verpacken; Messtechnik für alle Bereiche; die gesamte Bandbreite der Trocknungstechnik; Energieanlagen und Restholzverwertung für Sägewerke.

Wood Industry Summit und "Zukunftswerkstatt Forst + Holz – die Innovationsplattform der Forst- und Holzindustrie"

"Access to Resources and Technology” ist das Fokusthema des dritten Wood Industry Summit in Halle 26. Gemeinsam mit dem KWF wird die internationale Kommunikations- und Technologieplattform die Besucher mit einer Kombination aus Forum, Lounge und Ausstellungsfläche beim Einstieg in neue Wachstumsmärkte unterstützen. Darüber hinaus wird es im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes der Charta für Holz 2.0 innerhalb des Summit eine Start-up-Area geben, in der sich junge, innovative Unternehmen in der "Zukunftswerkstatt Forst + Holz" präsentieren.

14. Deutsche Waldarbeitsmeisterschaften

Während der LIGNA wird erstmalig gemeinsam mit dem Verband Waldarbeitsmeisterschaften Deutschland e. V. (VWMD) die "Formel 1 der Waldarbeit" auf dem Freigelände ausgerichtet. Bei den 14. Deutschen Waldarbeitsmeisterschaften zeigen Waldarbeiter auf Profi-Niveau in fünf Disziplinen ihr Können im Umgang mit der Motorsäge. Dabei messen sich die rund 100 Teilnehmer in den fünf Disziplinen Zielfällung, Kettenwechsel, Kombinationsschnitt, Präzisionsschnitt und Entastung und stellen mit Ausdauer, Geschick und sehr viel Augenmaß Rekorde auf.

Vorführgelände für Forsttechnik

Die erfolgreiche Etablierung des Vorführgeländes für Forsttechnik , auf dem moderne Arbeitsmaschinen und Neuentwicklungen bei der Arbeit gezeigt und fachmännisch moderiert werden, wird zur LIGNA 2019 fortgesetzt.
In Zusammenarbeit mit dem KWF wird das Vorführgelände mit seinem Parcours inmitten der Deutschen Waldarbeitsmeisterschaften platziert. Täglich mehrere moderierte Technikpräsentationen werden auch die LIGNA 2019 wieder bereichern.

Unternehmerpavillon – das KWF präsentiert die Zukunft

Bereits zum neunten Mal gestaltet das KWF im Auftrag der Deutschen Messe die Sonderpräsentation zur Forsttechnik unter dem Expo-Dach auf der LIGNA und schafft einen einzigartigen Branchentreff. Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft forstwirtschaftlicher Lohnunternehmer Niedersachsen (AfL Niedersachsen e. V.) und den Niedersächsischen Landesforsten, vertreten durch das Niedersächsische Forstliche Bildungszentrum (NFBz), wird das KWF in Pavillon 33 für Forstunternehmer relevante Themenschwerpunkte aufgreifen und firmenneutral aufarbeiten.

Zu den Schwerpunktthemen zählen:
Forstwirtschaft 4.0: Digitalisierung fängt bereits im Wald an, denn die Vernetzung findet bereits vom Forstbestand bis zum Rundholzplatz statt. Bordcomputer haben auch im Wald ihren Platz gefunden. Vor allem Harvester und Forwarder kommunizieren bereits miteinander. Das Thema Forstwirtschaft 4.0 zieht sich vom Pavillon auch auf das Freigelände vor dem Pavillon. Hier werden Datenfluss und Datenverarbeitung auf dem Rundholzplatz gezeigt. Außerdem geht es mit den Themen "Katastrophe im Wald", "Precision Forestry" und "Notrufkette" um Gefahrenerkennung und -abwehr für Mensch und Wald.

Akkumaschinen in der professionellen Forstwirtschaft:
Vorangetrieben von der Forschung in der Automobilindustrie und im Energiewandel werden Akkumulatoren immer kleiner, langlebiger, wartungsärmer, leistungsfähiger und auch billiger. Diese Entwicklungen machen auch bei neuen Arbeitsverfahren im Forst und der dazugehörigen Technik nicht halt. Im Pavillon 33 wird informiert und diskutiert, wenn es um aktuelle Themen der Forstbranche geht. Darüber hinaus runden die Foren im Obergeschoss des Pavillons das Programm ab.

Landesforstverwaltung Nordrhein-Westfalen – Cluster Forst und Holz NRW MAKING MORE OUT OF WOOD

Auf dem Gemeinschaftsstand der Landesforstverwaltung Nordrhein-Westfalen unter dem EXPO-Dach geht es um Innovationen für ein nachhaltiges Waldmanagement sowie um die Weiterentwicklung und digitale Vernetzung von Arbeitsprozessen entlang der Wertschöpfungskette. Dabei sind die Themen Ressourceneffizienz beim Einsatz von Forstmaschinen sowie die Entwicklung neuer digitaler Schulungssysteme für Forstmaschinenführer zentrale Themen.

Energie aus Holz

Die Holzwirtschaft arbeitet mit hohem Energieeinsatz – Effizienz und Kostendruck sind maßgebliche Faktoren. Wie sich durch Holzverstromung, Wärmerückführung oder Energie-Doppelnutzung die dabei anfallenden regenerativen Stoffe optimal nutzen lassen und die Betriebskosten gesenkt werden können, zeigt die LIGNA 2019 in den Hallen 25 und 26, auf dem Freigelände sowie in den Pavillons 32, 33 und 35. Hier geht es von der Gewinnung von Prozessenergie innerhalb der Holzindustrie über die Nutzung zu Heizzwecken bis hin zur Verstromung.

Brennholzlinie

Auch 2019 bietet die "Brennholzlinie" wieder ein umfangreiches Programm aus Ausstellung, Vorführungen und Fachbesucherführungen, um die Bedeutung der erneuerbaren Energien aus dem Biobrennstoff Holz hervorzuheben. Von der Brennholzverarbeitung bis hin zu Feuerungsanlagen werden die neuesten Trends, Entwicklungen und Lösungen im Freigelände gezeigt.

LIGNA-Forsttreff

Der LIGNA-Forsttreff , der 2017 erstmalig als zentraler Treffpunkt für Networking und fachlichen Austausch von der Arbeitsgemeinschaft forstwirtschaftlicher Lohnunternehmer Niedersachsen e. V. (AfL) und Deutscher Messe initiiert wurde, findet auch 2019 seine Fortsetzung. Direkt vor dem Pavillon 33 unter dem EXPO-Dach ist der zentrale Anlaufpunkt für Forsttechnikinteressierte zu finden.

13. Niedersächsische Forwarder Meisterschaften und 4. Forwarder-Frauen-Cup

Ein Highlight auf dem Freigelände sind die Forwarder Meisterschaften und der Forwarder-Frauen-Cup , die am Messe-Donnerstag Maschinenbeherrschung auf höchstem Niveau, sportliche Wettkämpfe und spannende Unterhaltung bieten. Organisiert und veranstaltet werden die Meisterschaften durch das Niedersächsische Forstliche Bildungszentrum Münchehof und die Arbeitsgemeinschaft forstwirtschaftlicher Lohnunternehmer Niedersachsen e. V. – AfL Niedersachsen, mit Unterstützung der Deutschen Messe AG.

spacer_bg
spacer_bg

Kontaktieren Sie uns