Anzeige
Anzeige
LIGNA 2021, 10. - 14. Mai
Worldwide

Zum Abschluss der MEM Industrial 2019

Als exzellente Businessplattform für internationale Aussteller und Besucher ging die im Centro Citibanamex in Mexico City veranstaltete MEM Industrial am 18. Januar 2019 zu Ende.

23.01.2019
dsc05934fispi
Zum Abschluss der MEM Industrial 2019

  • – Erfolgreiche Kooperation mit dem Verband AMPIMM macht Magna Expo Mueblera Industrial (MEM Industrial) zum "One-Stop-Shop"
  • – Wichtigste Businessplattform für Maschinen, Anlagen, Materialien, Zubehör und Beschläge für die Holzbe- und -verarbeitung
  • – Hochkarätiges Konferenzprogramm begeistert Besucher

Hannover/Mexico City. Als exzellente Businessplattform für internationale Aussteller und Besucher ging die im Centro Citibanamex in Mexico City veranstaltete MEM Industrial am 18. Januar 2019 zu Ende. "Insbesondere die erfolgreiche Kooperation mit dem mexikanischen Verband der Zulieferer für die Holz- und Möbelindustrie AMPIMM hat der MEM Industrial ein neues Gesicht gegeben und die Messe zum "One-Stop-Shop" etabliert. Es ist uns gelungen, die Messe zur führenden Branchenveranstaltung des Landes zu machen", sagte Christian Pfeiffer, Global Director LIGNA & Woodworking Shows von der Deutschen Messe AG. "Im Fokus der diesjährigen Messe standen Maschinen, Zubehör sowie ein hochkarätiges Konferenzprogramm." Insgesamt präsentierten sich mehr als 130 Unternehmen und 230 Marken aus dem In- und Ausland auf mehr als 10.000 Quadratmetern Bruttoausstellungsfläche.

"Wir freuen uns, dass die Aussteller und Besucher der diesjährigen Veranstaltung durchweg sehr zufrieden waren", erklärte Christian Pfeiffer. "Wir haben die Messe in den vergangenen Monaten den Markterfordernissen angepasst. Durch die Kooperation mit dem mexikanischen Verband der Zulieferer für die Holz- und Möbelindustrie AMPIMM haben wir eine Geschäftsplattform geschaffen, die nicht nur Maschinen im Live-Einsatz zeigt, die neuesten Technologien und Anwendungen der Branche vorstellt, sondern auch um Materialien, Zubehör und Beschläge erweitert wurde. Global handelnde Unternehmen bauen ihr Geschäft aus, um ihre internationale Kompetenz zu behaupten und um darüber hinaus verstärkt mexikanische Kunden anzusprechen. Die MEM Industrial ist dafür genau der richtige Ort, um internationale Interessenten und Lösungsanbieter zusammenzubringen."

Alejandro Tena, President, Mexican Association of Wood Industry Suppliers A.C. (AMPIMM), Managing Director Maderas y Plásticos: "Die MEM Industrial ist sehr erfolgreich verlaufen und hat ein enormes Potenzial für den mexikanischen und südamerikanischen Markt. Sie hat bereits jetzt eine klare Struktur und ist der perfekte Ort für die holzbearbeitende Industrie. Hier ist von Maschinen bis hin zu Platten, Furnieren und numerischen Steuerungen alles zu finden."

Auf der führenden Messe Mexikos für die holzbe- und -verarbeitende Industrie kamen mehr als 30 Prozent der Aussteller aus dem Ausland und zwar aus Deutschland, Italien, Brasilien, Spanien, China, Taiwan, Kolumbien und den USA. Das umfangreiche Angebot der MEM Industrial umfasste Holzbearbeitungsmaschinen, Werkzeuge und Zubehör für die Serien- und Einzelfertigung, Beschläge, Zubehör und Materialien sowie die Holzwerkstoffherstellung und Sägewerkstechnik.

Sergio Carrillo, Sales & Operations Manager, STILES Machinery: "Durch die Zusammenführung von MEM Industrial und AMPIMM haben wir nur noch eine Messe, was für den mexikanischen Markt viel besser ist. Unsere Erwartungen an die MEM Industrial wurden übertroffen. Die Qualität der Messebesucher war ausgezeichnet. Als Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Maschinen zur Holzbearbeitung konzentriert, haben wir hier genau unsere Zielgruppe getroffen."

Ein besonderes Maß an Spitzentechnologie war unter dem Slogan "Made in Germany” im Deutschen Pavillon zu finden. Hier wurden die wichtigsten Entwicklungstrends und Spitzentechnologien aus Deutschland von mehreren führenden deutschen Unternehmen präsentiert, darunter Altendorf, Awuko, Kaeser Compresores, Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF), imos AG, Schmalz, Serra, Tigra und Venjakob.

Marc Proulx, Exportmanager, Altendorf: "Der mexikanische Markt ist für uns sehr wichtig. In diesem Jahr hat sich die MEM Industrial stark verbessert. Nicht nur die Aussteller haben sich viel besser präsentiert, auch die Qualität der Besucher hat deutlich zugenommen. Wir sind sehr zufrieden und planen auch im kommenden Jahr wieder auf der MEM Industrial auszustellen."

High-Tech und Anwendungen von Unternehmen wie der Zhejiang Tiantai Tianmeida Machinery Co.,Ltd oder Linyl Lvran Decorative Material Co., Ltd. waren im chinesischen Pavillon zu sehen, der zur diesjährigen MEM Industrial bereits zum zweiten Mal dabei war.

Ein weiteres Highlight war die Premiere des Universitäts-Pavillons für Design unter dem Titel "eco & smart". Auf der Sonderausstellungsfläche wurde eine Plattform für mexikanische Nachwuchstalente geschaffen. Studenten und Absolventen der renommiertesten Universitäten des Landes der Fachrichtungen Industrial Design, Innenarchitektur und Gestaltung haben hier ihre Projekte vorgestellt und nutzten die Chance zum regen Austausch mit den Branchenvertretern.

Hochkarätige Redner, interessante Vorträge und Schulungsprogramme zu den neusten Trends, Entwicklungen und Innovationen der Holz- und Möbelbranche bot das begleitende Konferenzprogramm: Internationale Redner referierten über den Weg von der CNC-Verarbeitung bis zur vollwertigen digitalen Fabrik sowie über die neuesten Trends und Technologien. In der Expertenrunde am ersten Messetag referierten Experten unter anderem über die nachhaltige Vermarktung von Holzprodukten. Insbesondere die Internationalität der Redner gewährte den Konferenzteilnehmern Einblicke in neue Verfahren und Lösungen und gab Antworten auf die Frage, welche Chancen sich der Branche mit Elementen von Industrie 4.0 im globalen Wettbewerb bieten.

Die 25. MEM Industrial wurde unterstützt vom mexikanischen Verband der Zulieferer für die Holz- und Möbelindustrie AMPIMM (Asociación Mexicana de Proveedores de la Industria Maderera y Mueblera A.C.), dem Eumabois (European Federation of Woodworking Machinery Manufacturers) und dem VDMA Holzbearbeitungsmaschinen (Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbau e.V.).

Die MEM Industrial wurde von Hannover Fairs México, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Deutschen Messe AG in Hannover, durchgeführt. Hannover Fairs México wurde 2006 gegründet und ist in Mexiko City ansässig und veranstaltet neben der MEM Industrial weitere Messen wie die Solar Power Mexico, Industrial Transformation MEXICO und DOMOTEX Mexico.

Im Jahr 2020 findet die MEM Industrial vom 22. bis 24. Januar im Centro Citibanamex in Mexico City statt.

spacer_bg
spacer_bg

Kontaktieren Sie uns

spacer_bg
Anzeige