Advertisement
Advertisement
LIGNA 2021, 10 - 14 May

Exhibitor Press Releases

HOMAG Group

Schritt für Schritt: Mit einzelnen Bausteinen zum Gesamtkonzept (Konzept 2)

SCHRITTWEISE ANPASSEN. Im Werkstattkonzept „Vernetzte, digitale Werkstatt“ zeigt HOMAG auf der LIGNA folgendes Szenario: Jede Maschine wird von einem Mitarbeiter bedient. Die Bereiche Arbeitsvorbereitung, Maschinenpark und Bankraum sind organisatorisch voneinander getrennt. Den Maschinenbedienern liegen die Auftragsdaten zum Teil in digitaler Form vor. Dabei ergeben sich folgende Herausforderungen: Wie können digitale Daten aus verschiedenen Systemen genutzt werden? Ist es möglich, die Bestände der Kantenbänder zu verwalten? Wie können Bauteile schnell nachbestellt werden? Wie wird sichergestellt, dass alle Teile für den Bankraum vollständig sind? Wie können die digitalen Daten im Bankraum genutzt werden? Im Fertigungsprozess finden Unternehmen bei HOMAG verschiedene Helfer: 1. Konstruktionssoftware woodCAD|CAM In woodCAD|CAM kann der Anwender schnell und einfach Möbel und Aufträge konstruieren und digitale Zeichnungen, Stücklisten und CNC-Programme erzeugen. Mit dieser Software setzt er auf Durchgängigkeit von der Planung, 3D-Konstruktion und Präsentation bis hin zur Konstruktion und Fertigung der Möbel. Die benutzerfreundliche Bedienoberfläche ermöglicht die Realisierung von individuelle Einzelstücken bis hin zu Inneneinrichtungen in großer Stückzahl. 2. productionManager (Digitale Auftragsmappe) & Daten-Import Aus der Konstruktionssoftware woodCAD|CAM lassen sich alle Daten einfach in die digitale Auftragsmappe importieren und sind so jederzeit über Smartphone oder Tablet abrufbar. Der Bediener verfügt jetzt über einen transparenten Status über alle Aufträge und kann zusätzliche Teile, wie bspw. Blenden anschließend schnell und flexibel ergänzen. 3. productionAssist Edge (Kanten-Assistent) Der Kanten-Assistent verwaltet Bestände von Kantenbändern. Der Bediener wählt aus welche Teile er bekanten möchte und der productionAssist Edge zeigt die benötigten Laufmeter je Kantenbandtyp. Der Assistent sorgt für ein gut organisiertes Vorbereiten der Kantenbänder und ein schnelleres Rüsten der Kantenanleimmaschine. 4. productionAssist Sorting (Sortier-Assistent) Die Voraussetzung, um den Produktions-Assistenten zum Sortieren zu nutzen, ist ein spezielles Sortierregal. Der Anwender scannt den Barcode auf dem Werkstück und erhält die Anweisung, in welches Regalfach das erste Teil des Möbels einzusortieren ist. Der Vorteil: Ein einfacher, schneller und sicherer Prozess. 5. productionAssist Assembly (Montage-Assistent) Dieser Produktions-Assistent für die Montage zeigt Explosions- und Teilezeichnungen sowie die 3D-Zeichnung des Möbels. In einer Übersicht findet er eine Liste aller benötigter Beschläge und die Anzeige der Möbel, die im Moment montiert werden können. Der Anwender hat alle Informationen zum Auftrag immer verfügbar. Auf der LIGNA zeigt HOMAG diese neuen Features in einer Werkstatt mit folgender Maschinentechnik: Alles außer Kante: Nesting mit der CENTATEQ N-600 Die Nestingmaschine CENTATEQ N-600 fräst und bohrt Teile, auf Wunsch auch mit 5-Achs-Technik oder sogar mit der Möglichkeit, Verbinderbeschläge direkt einzusetzen. Auf der LIGNA zeigt HOMAG diesen Prozess mit dem Cabineo Bohr-Aggregat und einem neuen Cabineo-Zuführsystem. Neue Steuerungssoftware: Bei der CENTATEQ N-600 wurde sowohl die Maschinensteuerung als auch die Drucker- und Datenhandling-Software komplett überarbeitet. Ein Bestandteil ist die neue Etikettier-Software woodPrint 4.0. Damit lassen sich sehr einfach Layouts für Etiketten erstellen und drucken. Horizontales Bohren, Fräsen und Dübeln: DRILLTEQ D-500 Bearbeitungen für Verbinder-Beschläge: Ab der LIGNA kann die DRILLTEQ D-500 nun auch fräsen und damit Bearbeitungen für alle aktuellen Verbinder-Beschläge wie z.B. den Lamello Clamex und Scharniere wie z.B. das Grass Tiomos im Randbereich von Werkstücken durchführen. Optional kann die Maschine viele Verbinder-Beschläge auch direkt einsetzen. Bediener-Assistenz-System intelliGuide: Bei allen Arbeitsschritten unterstützt intelliGuide. Hier wird dem Maschinenbediener mittels LEDs signalisiert, welcher Arbeitsschritt als nächstes zu erledigen ist. 3 Verfahren zum Kantenanleimen und 3 mehrstufenfähige Aggregate: EDGETEQ S-380 profiLine Perfekte Fugen, einfaches Handling und volle Automatisierung zeichnen die EDGETEQ S-380 profiLine aus. 3 Verleim-Verfahren: Neu ist die Kombination aus airTec-Aggregat für die Heißluftreaktivierung, EVA-Quickmelt-Vorschmelzer für Granulat und PUR-Aufschmelzeinheit für die Verarbeitung von Kleberpatronen. Volle Automatisierung: Die Mehrstufentechnologie kommt auf der Fräse, Formfräse und Ziehklinge zum Einsatz. Einfaches Handling: Für die wirtschaftliche Ein-Mann-Bedienung und ein optimales Handling ist eine LOOPTEQ-Rückführung angeschlossen. Schleifmaschine: SANDTEQ W-200 Die SANDTEQ W-200 verfügt als kompaktes Einstiegsmodel über eine hochwertige Ausstattung. Sie ist flexibel in der Anwendung und übernimmt das Kalibrieren, Feinschleifen und den Lackzwischenschliff. Druckbalkensystem eps®: Das elektronisch segmentierte Druckbalkensystem eps® (electronic pressure system): sorgt für den optimalen Andruck des Schleifbandes auf alle Partien des Werkstückes und sichert ein perfektes Schleifergebnis. Montage-Helfer beim Pressen von Korpusmöbeln: CABTEQ S-250 Die Korpuspresse ist selbst für ungeübtes Personal einfach zu bedienen. Der Oberdruck wurde um 20% stärker ausgelegt und erlangt dadurch eine höhere Steifigkeit. Der integrierte Toleranzausgleich sorgt für gleichmäßige Druckverteilung. Die CABTEQ S-250 ermöglicht eine maximale Montage-Dauer von ca. 1 bis 2 Minuten pro Standardkorpus.

Heute noch skizziert, ab der LIGNA schon Realität: HOMAG zeigt speziell für Handwerksbetriebe auf dem Stand in Halle 14 wie jeder Betrieb Schritt für Schritt mit einzelnen Bausteinen zu seinem individuellen Gesamtkonzept kommt.

spacer
Advertisement