Anzeige
Anzeige
LIGNA 2021, 10. - 14. Mai
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Holzbasierter Hybridleichtbau

Holzbasierter Hybridleichtbau

Logo Fraunhofer-Institut WKI

Aussteller

Fraunhofer-Institut WKI

Zur Ausstellerseite
Zur Ausstellerseite
Logo Holzbasierter Hybridleichtbau

Produktbeschreibung

Holzbasierte (Multimaterial-)Leichtbaulösungen ermöglichen Kosteneinsparungen und eine einzigartige Umweltbilanz durch Nutzung eines natürlichen Werkstoffs. Die Herausforderungen für den Einsatz von Holzwerkstoffen liegen unter anderem in komplexen 3D-Geometrien und den mechanischen Eigenschaften der Bauteile, deren Passgenauigkeit und in den hygroskopischen und thermischen Eigenschaften.
Die Forschenden am Fraunhofer WKI verfolgen das Ziel, den regional gut verfügbaren nachwachsenden Rohstoff Holz in die strukturelle Anwendung im Mobilitätssektor zu bringen. Dafür ermittelten sie die mechanischen Kennwerte für strukturgebende Komponenten im Fahrzeugbau anhand verschiedener Bauteile, sowie deren Produktionskosten und Gewichtseinsparungen gegenüber konventionellen Materialien.
Beispielhaft wird ein Sitz ausgestellt, der an einem Strukturbauteil aus einem Metall-Holz-Schichtverbund befestigt ist. Dieses Strukturbauteil aus holzbasierten Multimaterialsystemen erfüllt die technisch-strukturellen und crashrelevante Anforderungen in der Anwendung im Fahrzeug.
Außerdem wird eine Sitzschale gezeigt, die aus einem mehrlagigen Furnier-Schichtverbund besteht. Standardmäßig verwendete Materialien wurden durch nachwachsende Rohstoffe ersetzt. Der Vorteil der Formteile liegt unter anderem in der Massenreduktion. Gleichzeitig weisen die Formteile eine hohe Steifigkeit auf und führen insgesamt zu niedrigeren Produktionskosten.
Die ausgestellten Exponate sind unter anderem für die Fahrzeugindustrie (u. a. Automobil, Schienenfahrzeug, Schifffahrt) interessant.
Der Fachbereich Holzwerkstoff- und Naturfaser-Technologien befasst sich mit der gesamten Prozesskette der Formteilherstellung. Anwendung finden sowohl klassische als auch neu im Fachbereich etablierte Technologien wie Vakuum- und Hochfrequenzpressen. Im Technikum des Fachbereichs ist es möglich, den vollständigen Herstellungsprozess, vom Schälen des Furniers bis zum Pressen des dreidimensionalen Hybridbauteils, darzustellen.

Halle 26, Stand B77

Hybride Materialien in bewegender Form

Auf der Merkliste

0

Anzeige
Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.