Anzeige
Anzeige
LIGNA 2021, 10. - 14. Mai
Startseite>Konferenzprogramm >Von der Produktspezifikation und - verfikation zur Prozessqualifikation
LIGNA.Forum

Von der Produktspezifikation und - verfikation zur Prozessqualifikation

VDI-Richtlinien können helfen

Ort & Sprache

Halle 11, Stand D78

Sprache

englisch

Details

Veranstaltungsart

Vortrag

Schwerpunkt

Oberflächentechnik

Veranstaltungsreihe

LIGNA.Forum

Session

Smart Surface Technology

Veran­stalter

Vortrag verpasst?

Zu dieser Veranstaltung wurden bisher keine Info-Materialien bereitgestellt. Bitte wenden Sie sich hierzu ggf. direkt an den Veranstalter.

Beschreibung

Die Überwachung der Oberflächengüte in der Holz- und Möbelindustrie ist heute immer noch nicht mit modernen Qualitätsmanagementmethoden möglich.  Ein Grund sind fehlende, präzise Merkmalsdefinitionen, die auf das Qualitätsempfinden des Kunden abstellen. Auf der anderen Seite ist das diesbezüglich Konsistenz erzwingende System (ISO) der Geometrischen Produktspezifikation (GPS) noch nicht in der Branche angekommen. In vielen Fällen sind daher die Voraussetzungen zur Anwendung von statistischen Methoden der Prozessqualifikation und -kontrolle nicht gegeben. Die VDI-Richtlinien 3414 und 3415 können zur Lösung der Probleme beitragen. Die Präsentation gibt einen Überblick über die Richtlinien und die dahinter liegenden Aktivitäten.

Sprecher

 Prof. Dr.-Ing. Adrian Riegel (VDI)

Prof. Dr.-Ing. Adrian Riegel (VDI)

Studiengangsleiter, Vorsitzender VDI FA102, Hochschule Ostwestfalen-Lippe<br>FB 07 Produktion und Wirtschaft

Prof. Dr.-Ing. Adrian Riegel (*1965) studierte von 1985 bis 1991 Allgemeinen Maschinenbau an der TH Karlsruhe. Im Anschluss war er 6 Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkzeugmaschinen ...

Zum Profil

Auf der Merkliste

0

Anzeige
Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.